So wie viele andere Organisationen, die auf Gelder der öffentlichen Hand angewiesen sind, leidet auch das Deutsche Rote Kreuz an den zunehmenden Sparmaßnahmen von Bund und Ländern. Umso mehr ist der DRK-Ortsverein Wiesloch dankbar für die großzügige Zuwendung von Dr. Patrick Schottmüller, Leitender Notarzt im Rhein-Neckar Kreis.

Der Notarzt konnte sich bereits mehrmals bei gemeinsamen Diensten und Einsätzen über die Aufgabenfülle einer der größten und aktivsten Bereitschaften im DRK-Kreisverband Rhein-Neckar/ Heidelberg e. V. überzeugen und schätzt die kameradschaftliche und unkomplizierte Zusammenarbeit auf allen Ebenen.

Dr. Schottmüller unterstützt die Aufgaben der Wieslocher Bereitschaft nun mit der Spende seines Privatfahrzeuges, einem BMW X3.

 

Die Spende erfolgte bereits vor drei Monaten, allerdings bedurfte es noch einige Zeit, um das Fahrzeug in seinen jetzigen Zustand zu versetzen. Die ehrenamtlichen Helfer der DRK-Bereitschaft Wiesloch erwiesen sich abermals als Zauberer, denn der Endzustand des Fahrzeuges erstaunte selbst Dr. Schottmüller sehr.

So wurde unter anderem das Glasdach durch ein Blechdach ersetzt, damit die Sondersignalanlage angebracht werden konnte. Daraufhin wurde das ehemals schwarze Fahrzeug in ein rein weißes Fahrzeug umlackiert, die Funktechnik überarbeitet und die sonstige Fahrzeugelektrik angepasst. Diese und weitere unzählige Handgriffe mussten getätigt werden, um heute ein Fahrzeug vorweisen zu können, welches wie alle anderen Wieslocher Fahrzeuge auch, nach den aktuellsten Richtlinien und Normen ausgestattet ist.

Der BMW eignet sich bestens als Zugfahrzeug für die Einsatzanhänger der DRK-Bereitschaft Wiesloch, sowie als Einsatzfahrzeug für Sanitätswachdienste und in diversen Einsatzformationen.

Als Mitglieder der SEG-E (Schnelleinsatzgruppe Erstversorgung) werden die ehrenamtlichen Wieslocher Helferinnen und Helfer  sicherlich noch häufiger mit Dr. Schottmüller Patienten versorgen, Betroffene betreuen und nicht zuletzt Leben retten.

Die Mitglieder des DRK-Ortsvereines Wiesloch bedanken sich auch im Namen der Mitbürger herzlich bei Dr. Schottmüller für diese außergewöhnlich großzügige Zuwendung und hoffen weiterhin auf eine besonders enge, vertraute und gute Zusammenarbeit.