Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.
Ortsverein Wiesloch

Das DRK Wiesloch in der Märchenküche.

Bereits zum 12. Mal unterstützte das Deutsche Rote Kreuz Wiesloch die Aktion „Kinderspielstadt“ des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Wiesloch.
Eine Woche lang haben hier Kinder die Gelegenheit zu erfahren, wie ein Gemeinwesen funktioniert. Sie müssen arbeiten, Geld (Kobolde) verdienen und Steuern bezahlen – fast wie im richtigen Leben. In diesem Jahr lautete das Thema „Märchen und Helden“.
Hauptaufgabe des DRK war es, täglich ca. 150 hungrige Kinder und Betreuer satt zu bekommen - natürlich mit Hilfe der  Kinder, denn auch die Küche war ein Arbeitsplatz, an dem man seine „Kobolde“ verdienen konnte. Hier wurde jeden Tag ein leckeres Essen zubereitet, dazu kamen täglich noch gesunde Rohkostplatten und ca. 5 kg Butterbrote.
Die Gerichte hatten so abenteuerlich klingende Namen wie „Zauberschnecken mit Feenmus“ und „Märchenkorn mit Hexenallerlei“ – klingt zwar komisch, war aber sehr lecker! Am Nachmittag wurden dann Obstspieße, Quarkspeise und Kräuterbutter angefertigt.
Insgesamt wurden unter anderem 35 kg Kartoffeln, 15 kg Nudeln, 10 kg Reis sowie 40 kg Schupfnudeln verarbeitet -  das bedeutete Schwerstarbeit für die Küchencrew.

DRK Wiesloch und Eishockey-Club laden zur Blutspendeaktion ein.

Das gab es in Wiesloch noch nie: Der Wieslocher Eis-Hockey-Club und der DRK-Ortsverein Wiesloch laden zusammen zur großen Herbstblutspendeaktion am 6. September ein.
Eishockey-Ausstatter Scallywag sponsert unter dem Motto „Give blood, play Hockey“ T-Shirts: Die ersten 30 Erstspender und die ersten 20 Eishockey-Spieler, die in Trikot zur Blutspende kommen, erhalten jeweils eines der begehrten T-Shirts.
Zusätzlich bekommen alle Spender, die vom 01. August 2012 bis 31. März 2013 dreimal beim DRK in Hessen oder Baden-Württemberg Blut spenden, als Dankeschön einen exklusiven Einkaufskorb, der viel Platz für Einkäufe bietet oder alternativ ein original Schweizer Taschenmesser im DRK-Design. Nicht zuletzt besteht zum letzten Mal die Möglichkeit sich den begehrten dritten Stempel im Jubiläumsleporello - und damit die Teilnahme am Gewinnspiel zu sichern.
Angesichts der Rekordtemperaturen in der Ferienzeit herrscht ein dramatischer Blutkonservennotstand. Das Deutsche Rote Kreuz bittet deshalb alle Mitbürgerinnen und Mitbürger um Mithilfe.
Die Blutspende-Aktion findet am Donnerstag, dem 06.09. von 14 bis 19:30 Uhr in der Mensa des Ottheinrich-Gymnasiums statt.
Wie immer sorgt das Küchen-Team des DRK Wiesloch für das leibliche Wohl der Spender.
Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.
Erstspender müssen sich durch ein gültiges Ausweisdokument ausweisen können.
Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 oder hier.

Wieslocher Kinder hatten viel Spaß beim Jugendrotkreuz.

Bereits seit vielen Jahren wird den Kindern der Stadt Wiesloch ein abwechslungsreiches und spannendes Ferienprogramm angeboten. Bei dieser Tradition darf ein Beitrag des DRK-Ortsvereins Wiesloch natürlich nicht fehlen. Wie auch in den Jahren zuvor stellte das Jugendrotkreuz rund um Jugendleiterin Katrin Ziefle auch im 125-jährigen Jubliäumsjahr  ein abwechslungsreiches und attraktives Programm für die jungen Teilnehmer zusammen.
Ziel sollte sein, den Kindern die Grundlagen der Ersten Hilfe und die Arbeit des Roten Kreuzes näher zu bringen. Hierzu lud das Jugendrotkreuz am letzten Samstag 25 Kinder aus dem Raum Wiesloch in die Räumlichkeiten des DRK Wiesloch ein.

Presseinformation des Deutschen Roten Kreuzes: DRK startet Mitgliederwerbung 2012.

Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt vielfältige Aufgaben wie Katastrophenschutz, Rettungsdienst und Krankentransport. Aber auch viele Aufgaben im sozialen Bereich, die zu einem großen Teil von ehrenamtlichen Helfern wahrgenommen werden. Dazu gehören unter anderen Beratungsstellen für Mobile Soziale Dienste, Hausnotruf, Essen auf Rädern, Suchdienst, Familien-zusammenführung, Behindertenfahrdienste, Kleiderkammer.

Diese vielfältigen Aufgaben können aber nur vom DRK wahrgenommen werden, wenn viele Mitbürgerinnen und Mitbürger bereit sind, die ehrenamtlich geleistete Arbeit als fördernde Mitglieder zu unterstützen.

Ab Juli 2012 werden daher mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterwegs sein, um neue Mitglieder zu werben.

Darüber hinaus bietet das DRK seinen Mitgliedern im Sinne einer echten Partnerschaft Hilfe und Unterstützung an, z.B. wenn sie während eines Urlaubes im In- und Ausland in eine medizinische Notlage geraten und eine medizinische Notwendigkeit vorliegt, die einen kostenlosen Transport an den Wohnort in der Bundesrepublik erfordert.

DRK Wiesloch sorgt für die Sicherheit im "Dänischen Lager".

Seit vielen Jahren unterstützt das DRK Wiesloch die Kolleginnen und Kollegen des DRK-Kreisverbands Mannheim bei der sanitätsdienstlichen Absicherung des Formel-1-Rennens in Hockenheim.
Ein Teil der am Sonntag erwarteten 60.000 Zuschauer übernachten bereits Tage zuvor auf den verschiedenen provisorischen Zeltplätzen rund um Hockenheim. Hierzu zählt auch das so genannte „Dänische Lager“ in Reilingen. Auf einer riesigen Ackerfläche gastieren am Formel-1-Wochenende Fans aus ganz Europa, die teilweise sogar mit riesigen Reisebussen anreisen. Verschiedene Trucks der Teams werden ebenfalls auf dem weitläufigen Gelände abgestellt.

Ansprechpartner

Dr. Mario Strammiello

Öffentlichkeitsarbeit

m.strammiello[at]drk-wiesloch.de

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wiesloch

Baiertaler Straße 5
69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 - 4448
Fax: +49 (0) 6222 - 389744

info[at]drk-wiesloch.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok