Ortsverein unterstützt Jugendrotkreuz mit Erlösen aus dem "Tag der Helfer".

Mitte Mai fand in Wiesloch der „Tag der Helfer" rund um die Rettungswachen in der Baiertaler Straße statt. Das DRK informierte über seine Arbeit und bot allerlei Leckereien zum Verkauf an. Da es der Wettergott nicht gut mit den Wieslocher Einsatzkräften meinte, fiel der Verkaufserlös allerdings bescheidener aus als erwartet. Dennoch beschlossen die Mitglieder in der letzten Sitzung des Ortsvereins-Vorstands, den Erlös für die Jugendarbeit zu verwenden.

Im Jugendrotkreuz Wiesloch sind derzeit knapp 30 Kinder und Jugendliche in verschiedenen Gruppen organisiert. Sie werden altersgerecht an die Rotkreuzarbeit herangeführt.

Alle Mittel, die hierfür aufgewendet werden müssen, muss das DRK selbst aufbringen. Öffentliche Zuschüsse wurden in den vergangenen Jahren nahezu komplett gekürzt.