Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.
Ortsverein Wiesloch

DRK Wiesloch übernahm Sanitätswachdienst beim Sommertagsumzug.

Wie jedes Jahr übernahm das DRK Wiesloch die sanitätsdienstliche Absicherung des Sommertagsumzugs. Helfer der DRK-Bereitschaft und des Jugendrotkeuzes begleiteten den Zug zu Fuß. Mit unserem Rettungswagen sicherten wir das Ende des Zugs ab.

Aus- und Fortbildung gehört in allen Lebensbereichen zur unabdingbaren Voraussetzung für Qualität. So auch in der ehrenamtlichen Rotkreuzarbeit.

Am vergangenen Donnerstag befassten sich die Einsatzkräfte des DRK Wiesloch mit zwei Themen – der Behandlung von Rauchgasintoxikationen und dem Verhalten bei besonderen Einsatzlagen.

Anhand eines Fallbeispiels erarbeiteten die Anwesenden gemeinsam Pathophysiologie und medizinische Notfallmaßnahmen bei Bränden mit Rauchgasexposition. Anschließend erhielten die Teilnehmer eine Einführung in die Handlungsempfehlung für Einsatzkräfte im Katastrophenschutz (HEIKAT) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Diese gibt Hinweis für das Verhalten in besonderen Einsatzlagen wie zum Beispiel beim Waffeneinsatz, in Amok- oder Terrorlagen oder bei so genannten CBRN-Lagen (Unfälle mit chemischen, biologischen, radiologischen oder nuklearen Gefahren). Dieses Thema ist nun auch Bestandteil der neuen Helfergrundausbildung im DRK.

DRK Wiesloch übernahm Sanitätswachdienst beim 22. Wieslocher Stadtlauf über 10 km.

Ein verlässlicher Partner für den Wieslocher Stadtlauf ist das Deutsche Rote Kreuz Wiesloch. So standen auch mehrere ehrenamtliche Einsatzkräfte am Rande der 10 Kilometer langen Strecke, um im Ernstfall eingreifen zu können. Glücklicherweise blieb es in diesem Jahr bei kleineren Versorgungen.

Doch mit der Präsenz am Rande der Strecke ist es noch nicht getan. Um einen Einsatz abarbeiten zu können bedarf es neben entsprechend qualifizierten Einstzkräften auch einer angepassten Führungsstruktur. Aufgrund der Weitläufigkeit und geographischen Beschaffenheit ist der Aufbau einer funktionierenden Kommunikationsmöglichkeit vor Ort unabdingbar.

Hier kommt den Helferinnen und Helfern aus Wiesloch ihre regelmäßige Aus- und Fortbildung sowie die große Einsatzerfahrung zu Gute.

Blutspendetag in der Volksbank feiert im Jubiläumsjahr des Roten Kreuzes Jubiläum – attraktive Geschenke!

Seit 10 Jahren veranstaltet das DRK Wiesloch gemeinsam mit der Volksbank Kraichgau in den Wieslocher Räumlichkeiten einmal jährlich eine große Blutspendeaktion
150 Jahre sind Menschen im Zeichen der Menschlichkeit für andere aktiv. In einem weltumspannenden Netz kümmern sich Rotkreuz- und Rothalbmond-Mitglieder um Menschen, die Hilfe brauchen.

Von 13 bis 19:30 Uhr öffnet das Kreditinstitut am 30. April seine Türen für die doppelte Jubiläumsblutspende. Der 10. Blutspendetag findet in der Wieslocher Hauptstelle der Volksbank Kraichgau (Hauptstraße 139) statt. Kostenlose Parkmöglichkeiten finden sich in der Tiefgarage.
Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.

Einsatzkräfte bilden sich für den Bevölkerungs- und Kathastrophenschutz fort.

Nur durch ständige Aus- und Fortbildung kann die Einsatzfähigkeit der Helferinnen und Helfer im Roten Kreuz gewährleistet werden. Am vergangenen Dienstabend befassten sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des DRK Wiesloch mit dem Thema „Behandlungsplatz".

Auf einem solchen Behandlungsplatz können im Großschadensfall Patienten versorgt und stabilisiert werden. Hier spielt das DRK Wiesloch eine maßgebliche Rolle, stellt es doch elementare Bestandteile dieser Einrichtung.

Felix Schmitt, Arzt und Ausbilder beim DRK Wiesloch, referierte vor knapp 40 interessierten Zuhörern zum Thema. Auch bei der anschließenden virtuellen Versorgung von Patienten verstand er es, die Thematik kurzweilig und fesselnd „an den Mann zu bringen".

Ansprechpartner

Dr. Mario Strammiello

Öffentlichkeitsarbeit

m.strammiello[at]drk-wiesloch.de

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wiesloch

Baiertaler Straße 5
69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 - 4448
Fax: +49 (0) 6222 - 389744

info[at]drk-wiesloch.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.