Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.
Ortsverein Wiesloch

Traditioneller Kerzenverkauf des DRK Wiesloch auf den Wieslocher Friedhöfen.

Seit vielen Jahrzehnten sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des DRK Wiesloch am 1. November auf dem Wieslocher Stadtfriedhof präsent. Mit dem Kerzenverkauf an Allerheiligen finanzieren die Einsatzkräfte ihre vielfältige Arbeit vor Ort.

Vom frühen Morgen bis Sonnenuntergang wurden verschiedene Gedenkkerzen angeboten, deren Erlös direkt der DRK-Arbeit vor Ort zu Gute kommt.

Das Deutsche Rote Kreuz Wiesloch engagiert sich unter anderen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz, dem Rettungs- und Blutspendedienst und der Sozialarbeit und Flüchtlingshilfe.

 

 

 

Auch diese Jahr organisiert das DRK-Ortsverein Wiesloch wieder den traditionellen Kerzenverkauf auf den Wieslocher Friedhöfen.

Seit Jahrzehnten steht das Deutsche Rote Kreuz Wiesloch an Allerheiligen an den Friedhöfen der Kernstadt und Altwieslochs. Von morgens bis Sonnenuntergang verkaufen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte Kerzen für den guten Zweck

Erinnern und etwas Gutes tun ist das Motto der Besucher, denn die Einnahmen aus dieser Aktion kommen voll umfänglich der Arbeit vor Ort und damit jedem einzelnen Wieslocher Bürger zu Gute.

Das Deutsche Rote Kreuz Wiesloch engagiert sich unter anderen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz, dem Rettungs- und Blutspendedienst und der Sozialarbeit und Flüchtlingshilfe.

 

 

 

Wieslocher DRK Helfer versorgen Feuerwehr, THW und Polizei bei Brandeinsatz.

Am Sonntag wurden die Helfer der Einsatzgruppe Bereitschaft des DRK Wiesloch gegen 07:30Uhr von ihren digitalen Funkmeldeempfängern geweckt. Es galt, die eingesetzten Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Polizei zu verpflegen und den hauptamtlichen Rettungsdienst beim Brandeinsatz „In den Auwiesen“ abzulösen.

Umgehend wurde die Einsatzstelle mit dem KTW-B angefahren, während im Bereitschaftsheim ein Frühstück vorbereitet wurde, das anschließend vor Ort verbracht wurde. Dank guten Kontakten zu örtlichen Bäckern und Einzelhandelsunternehmen konnte auch an einem Sonntagmorgen neben Kaffee und Tee auch eine Stärkung in Form von belegten Broten und Brötchen sowie süßen Teilchen gereicht werden.

Dieser Einsatz zeigt einmal mehr wie gut und reibungslos die Wieslocher Einsatzkräfte zusammenarbeiten. Auch zahlt sich der gute Kontakt zu den lokalen Unternehmen aus.

 

Wie geht die Feuerwehr bei einem Brandeinsatz vor? Aus welchen Komponenten besteht ein Löschzug? Welche taktischen Überlegungen tätigt die Polizei in verschiedenen Einsatzlagen?

Dies sind nur einige Fragen mit denen sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte in den vergangenen Wochen beschäftigten. Da das DRK in verschiedenen Einsatzformationen tätig ist, gilt auch der Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen ein großes Augenmerk. Zunächst referierte Wiesloch der stellvertretende Abteilungskommandant Marco Friz zu den Aufgaben der Wieslocher Feuerwehr und den taktischen Überlegungen beim Brandeinsatz. Mit der hiesigen Wehr arbeiten die Helferinnen und Helfer des DRK schon viele Jahrzehnte kameradschaftlich zusammen. Hierfür ist es unabdingbar, den jeweils anderen Partner gut zu kennen. Kurzweilig beleuchtete der Feuerwehrmann die verschiedenen Aspekte eines Feuerwehreinsatzes und nahm die Rotkreuzler dann mit auf einen kleinen Ausflug durch das Wieslocher Feuerwehrhaus.

In einem weiteren Dienstabend berichtete Polizeihauptkommissar Ralf Limbach, selbst Bereitschaftsmitglied im DRK Wiesloch, über die Zusammenarbeit mit der Polizei in verschiedenen Situationen. Auch hier gilt es die einsatztaktischen Erfordernisse gut zu kennen, um die Zusammenarbeit konstruktiv zu gestalten.

Herzlichen Dank an die beiden Referenten für die spannenden Vorträge.

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wiesloch

Baiertaler Straße 5
69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 - 4448
Fax: +49 (0) 6222 - 389744

info[at]drk-wiesloch.de