Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.
Ortsverein Wiesloch

Zahlreiche Wieslocher Haushalte haben in den vergangenen Tagen Post vom Deutschen Roten Kreuz bekommen.

In diesem Schreiben wirbt der hiesige Ortsverein um Unterstützung bei seinen vielfältigen Aufgaben. In den verschiedenen Einsatzformationen sind die betreuungsdienstlichen und sanitätsdienstlichen Einsatzkräfte bei größeren Schadenslagen in und um Wiesloch schnell zur Stelle. Großbrände, Busunfälle, Explosionen sind nur einige wenige Alarmstichwörter der vergangenen Monate. Um adäquat zu helfen, müssen die Einsatzkräfte gut ausgebildet sein. Um sich vor Verletzungen zu schützen benötigen sie eine Einsatzkleidung, die den aktuellen Sicherheitsrichtlinien entspricht. Hierzu zählen neben Jacke, Handschuhen und Hosen auch Schutzhelme. Die Blutspendetermine in Wiesloch gehören zu den erfolgreichsten im Umkreis. 2019 kamen bei drei Blutspendeaktionen beispielsweise über 700 Konserven zusammen, die dringend für verletzte und kranke Menschen benötigt werden.
Im Jugendrotkreuz engagieren sich über 30 Kinder und Jugendliche und werden altersgerecht an die Aufgaben des Roten Kreuzes herangeführt.

All diese Aufgaben werden rein ehrenamtlich erfüllt.

Um weiterhin vor Ort sein zu können, wenn Menschen Hilfe benötigen, brauchen die Helfer Unterstützung. Die Finanzierung der DRK-Arbeit in Wiesloch erfolgt fast ausschließlich aus Eigenmitteln. Daher ist das DRK auf Spenden angewiesen. Diese kommt zu 100% der Arbeit in Wiesloch zu Gute.

Spendenkonten:
IBAN: DE64 6725 0020 0050 0082 74 oder DE16 6729 2200 0000 0926 06.

Jegliche Zuwendung an das DRK Wiesloch ist beim Finanzamt Heidelberg als gemeinnützige Spende anerkannt. Bis 100 EUR gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenbescheinigung.

Am 5. Juli kam noch einmal Nachwuchs ins DRK Wiesloch.

Pierre und Nadine Ensminger freuen sich über Töchterchen Lena Marie.

Das Rote Kreuz sagt herzlichen Glückwunsch!

 

Das vergangene Wochenende verlangte den ehrenamtlichen Einsatzkräften des DRK Wiesloch so allerhand ab.

Traditionell findet am letzten Winzerfest-Wochenende das beliebte Innenstadtfest „Wein und Markt“ statt, an dem die lokalen Vereine teilnehmen. Als Gründungsmitglied hat auch das DRK Wiesloch seither einen Verkaufsstand auf dem Wieslocher Marktplatz – der „letzte Stand vor dem Standesamt“. Hier wurden bei hochsommerlichen Temperaturen leckere Grillspezialitäten und kühle Getränke verkauft. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer beginnen schon Wochen zuvor mit der Vorbereitung. Am Veranstaltungstag selbst heißt es: früh aufstehen und spät abbauen. Der Stand erfordert nämlich eine große Manpower. Die Einnahmen werden ausschließlich für die Rotkreuzarbeit vor Ort verwendet. Hiervon werden beispielsweise Ausbildungen und Einsatzkleidung, Material und Ausrüstung finanziert.

Zeitgleich sorgte der DRK-Sanitätswachdienst für die Sicherheit der Festbesucher und hatte alle Hände voll zu tun. Zahlreiche Notfälle galt es zu versorgen. Kleinere und größere Blessuren, aber auch einige bedrohlich erkrankte Patienten mussten erstversorgt, stabilisiert und dann dem Regelrettungsdienst übergeben werden. Das Innenstadtkonzept zahlte sich wieder einmal aus. Die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Organisationen verlief reibungslos.

Ein kleiner Wermutstropfen: Pöbeleien und Rempeleien gegenüber Einsatzkräften gab es auch dieses Jahr und erforderten etliche Male den Einsatz von Polizei und Security.

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wiesloch

Baiertaler Straße 5
69168 Wiesloch

Tel.: +49 (0) 6222 - 4448
Fax: +49 (0) 6222 - 389744

info[at]drk-wiesloch.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.