Notlagen kennen keinen Feierabend und auch die Coronakrise minimiert das Aufkommen größerer Not- und Schadenslagen aktuell nur unwesentlich.

Am frühen Donnerstagabend wurden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des DRK Wiesloch zu einem Brand nach Nußloch alarmiert. Da die Lage initial noch unklar war, ging man von vielen Betroffenen aus, so dass die Schnelleinsatzgruppe Erstversorgung auf den Plan gerufen wurden.

Innerhalb kürzester Zeit konnten neun Helfer mit drei Fahrzeugen in Richtung Einsatzstelle abrücken. Weitere Kräfte waren in Bereitstellung.

Glücklicherweise konnte der Einsatz rasch beendet werden.